Wie christlich ist GRUEN?

Das war eine der Fragen, liebe Freunde, die man mir stellte, als ich am gestrigen Tag bekannt gab, für die Spitze der GRUENEN bei den Wiener Gemeinderatswahlen 2020 kandidieren zu wollen.

Eine Kandidatur, die mir inzwischen von den GRUENEN bestätigt wurde.

Die Themen auf die man sich bei den GRUENEN verpflichtet. mögen ja einer christlichen Bewegung im ersten Moment etwas fremd erscheinen. Aber sind sie es wirklich? Oder: Liegt dies nur an der Interpretation der heutigen Kirchen? Der heutigen GRUENEN?

Basisdemokratisch, gewaltfrei, ökologisch, solidarisch, feministisch, selbstbestimmend

Was eigentlich sagt die Bibel dazu?

BASISDEMOKRATIE

Da ist einmal in erster Linie die Basisdemokratie, welche das GRUENE Programm prägt.

Das: Einer denkt, zwei denken mehr und alle miteinander finden die Lösung.

So wie wir dies bereits mit den Obdachlosen in der Politik (ODP) gepredigt haben.

Die meiner Meinung nach auf der Offenbarung aufbaut:

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Uns garantiert, dass wir Christen, wenn wir unserem christlichen Auftrag nachkommen:

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

gemeinsam mit Jesus regieren sollen.

Und damit eben selbstbestimmt leben!

SELBSTBESTIMMEND

Uns also entscheiden können, das Gebot der Nächstenliebe einzuhalten oder nicht.

Versuchen sollten, aber den Willen Gottes in die Welt zu bringen.

Es allen Menschen sagen:

Wir sollten homogen, miteinander leben.

So wie wir dies mit den Obdachlosen in der Politik (ODP) auch schon sagten:

Mt 6,10
Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

Und eigenverantwortlich daran arbeiten, dass die Gewaltfreiheit entsteht.

Mk 16,15
Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.

GEWALTFREIHEIT

Die Gewaltfreiheit, welche Jesus in der goldenen Regel verkündet.

Lk 10,27 Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18).

Da entsteht Gewaltfreiheit.

Uns dazu auffordert, diese Gewaltfreiheit mit dem geistigen Schwert auf der ganzen Welt zu erkämpfen:

Mt. 5,9
Selig sind die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heissen.

Dem Nächsten das zu tun, was wir selbst hoffen würden, was uns getan wird:

Mt 25,45
Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.

Denn: Aus dem Frieden Gottes, da entsteht Gewaltfreiheit!

Verbesserungspotential

Übrigens eine Gewaltfreiheit, mit welcher die GRUENE Bewegung heute zu Tage durchaus kämpft.

Weil sie die Gewaltfreiheit immer nur für den linken Flügel gelten lassen möchte.

Einen Teil der Menschen auslässt.

Sich damit der Möglichkeit der Nächstenliebe selbst beraubt.

Die goldene Regel also persönlich nicht einhält.

Den Willen Gottes also nur zum Teil erfüllt.

Oder gar nicht?

Wie sagte Charli Wolf gestern so schön:

Wir verstehen die Rechtsextremen. Wir teilen ihre Ansichten nur nicht.

Lk 5,31
Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken.

ÖKOLOGISCH

Einschränkt, wie die Ökologie. Die übrigens auch biblisch manifestiert ist.

1.Mose 1,28
Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht.

Die meiner Meinung nach nicht aus niedertourigen Autostrecken und CO2 Produktion, sprich Zone 30 km/h, Parkpickerln und Logisitikverlängerung; Fussgängerzonen mit Durchfahrverboten bestehen kann. Sondern vielmehr daraus, einmal endlich gefährliche Technologien wie die Atomkraft, trotz der von der EU bevorzugten EURATOM zu beenden.

Den Reaktor zu nützen, der ungefährlich ist. Nämlich: Die Sonne.(Sonnenvoltaik)

Womit noch die Punkte:

SOLIDARISCH

Etwas das sich wie gesagt, wieder einmal in der goldenen Regel erklärt. Aber auch in dem:

Mt 25,40
Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Ein Punkt übrigens an dem Jesus unseren monarchistischen Ansatz erklärt.

Erklärt, dass wir gemeinsam und nicht gegeneinander leben sollten. In einer homogenen Gesellschaft des Miteinanders.

Und:

FEMINISMUS

Etwas das so manchen Christen heute verwundern wird. Denn hat nicht Paulus gesagt:

1Kor 14,34
sollen die Frauen schweigen in den Gemeindeversammlungen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz sagt.

Der selbe Paulus allerdings, der Prisca in die Mission entsendet.

Frauen in der Kirche

Eine ganze Reihe von Frauen selbst einsetzt. Was also das Schweigen betreffen mag?

Unter Umständen eine Ruhestörung zwischen eines Gottesdienstes. Welche, da festgehalten, die Kirche in späterer Folge Jahrhunderte rein männlich prägte.

Familie

Denn wie sagt der Autor obigen Artikels richtig:

Röm 16,3
Grüßt die Priska und den Aquila, meine Mitarbeiter in Christus Jesus,

Obwohl Priska und Aquila miteinander verheiratet waren, wird Priska vor Aquila genannt. Es galt also auch in der Urgemeinde die göttliche Ordnung der Ehe:

1.Mose 2,24
Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, und sie werden sein ein Fleisch.

Das GRUENE Programm also, wenn man es biblisch korrekt betrachtet nicht christlich?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.