Der Liberale Bote ist zurück!

Zur genaueren Begutachtung bitte hier klicken

Auch wenn uns vielleicht der Eine oder Andere unter Euch nunmehr als durchaus crazy einstufen wird, liebe Freunde, weil wir ja berichtet hatten, dass wir ein neues Format legen werden, die Zeitung total umbauten und ihr mit voice4jesus sogar einen neuen Namen gaben, so hat man uns nunmehr mitgeteilt:

Der Liberale Bote bleibt immer der Liberale Bote!

Da nämlich nach Ansicht der Nationalbibliothek der Liberale Bote schon immer christlich, monarchistisch und satirisch gewesen ist, ist es vollkommen gleichgültig ob nunmehr der Herausgeber die Obdachlosen in der Politik (ODP) – Partei oder aber die Obdachlose in der Politik (ODP), Gewerkschaft der sozial-, christlich- und klassisch-liberalen ist.

Er ist und bleibt christlich, liberal und satirisch!

Und daher ändern sich trotz aller Änderungsmassnahmen die Grundpfeiler des Liberalen Boten nicht.

Der Liberale Bote bleibt: Der Liberale Bote.

Und so haben wir uns, wenn selbst die Nationalbibliothek dies so sieht, auch wir uns letztendlich damit zufrieden gegeben.

Denn, wir waren ja sowieso die ganze Zeit auch unter:

http://news.liberalerbote.at

abrufbar. Eine Domain, die uns auch weiterhin gehört!

Und daher heißt unsere Zeitung in Zukunft eben:

Der Liberale Bote – voice4jesus

Denn warum sollen wir uns gegen einen Namen wehren, den wir sowieso von Grund auf am Liebsten behalten hätten?

Wundern Sie sich also bitte nicht, wenn ab Morgen wieder die Mitarbeiter des Liberalen Boten vor ihrer Türe auftauchen, weil: Nun ja, das hat schon seine Richtigkeit.

Gleichgültig, was auf den Listen immer stehen mag und wie der Liberale Bote heißt.

Denn: Er ist ja satirisch!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.