Eurofighter: Strafgebühren für Abgeordnete?

Eigentlich waren es ja die Obdachlosen in der Politik (ODP), liebe Freunde, welche den Vorschlag gemacht hatten, man möge doch leistungsbezogene Bezahlung für PolitikerInnen einführen. Und zwar nicht nur, weil die Abgeordneten unregelmäßig zu den Abstimmungen kommen. Nein, sondern weil sie dann ihre Vorschläge besser überdenken würden.

Vielleicht doch einmal im Interesse Österreichs handeln würden.

Sprich: So zu sagen als Leistungsanreiz!

Und damit das optisch so ausschaut, als hätte man unseren Vorschlag durchaus Ernst genommen, aber auch, weil die Opposition sich seit der Wahl sämtlichen Abstimmungen aus Prinzip entzieht, hat man sich nunmehr dazu entschlossen unserem Wunsch doch noch nach zu kommen.

Und hat Menschen, die zwischen EUR 8600,-  und EUR 14.000,- pro Monat verdienen, angedroht, dass man ihnen eine Strafgebühr von EUR 50,- bis  100,- auferlegen würde, wenn sie nicht zu den Abstimmungen erscheinen.

So das es tatsächlich passieren könnte, dass sie letztlich nur noch EUR 8000,- netto anstatt EUR 8600,- pro Monat verdienen.

Ich meine, außer man würde es durch eine Diätenanpassung wieder ausgleichen!

Und wenn man dies als leistungsbezogene Bezahlung deklariert, so frage ich mich, warum die Leistung des sogenannten gemeinen Volks, die nur zwischen EUR 864,- und EUR 2000,- verdienen,im Verhältnis so gering bemessen wird?

Vor Allem, wenn man sich anschaut, dass momentan ein wirklich wesentliches Thema die Neuauflage des Eurofighter Ankaufs sein dürfte.

Flugzeuge eben, von welchen wir von den Fernsehstationen und den Tageszeitungeb erfahren:  Das scheinbar, dort so Manches nicht so einwandfrei funktioniert.

.) KRONE: Deutsche Jetkrise: Von 128 Eurofightern sind nur 10 einsatzbereit“
.) ORF: Zu wenig Praxis für Piloten
.) KRONE: Die peinlichsten Pannen der „Ära“ Eurofighter
.) Österreich: Eurofighter: Die komplette Pannen-Liste

Das grasseste Beispiel zum Beispiel Deutschland, wo von 125 Flugzeugen gerade einmal 10 Fliegen.

Etwas aber, dass man offensichtlich nicht hören will.

Weil es ja offensichtlich schon wieder einmal um höhere Interessen geht!

Oder: Glaubt Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Eurofighter: Strafgebühren für Abgeordnete?

  1. Höhere Interessen = Profitinteressen einzelner?

Kommentare sind geschlossen.