Eurofighter könnten weiterfliegen: Die Posse geht weiter (Satirische Betrachtung)

KURIER: Eurofighter könnte weiter fliegen

Auch wenn ich Mario Kunasek von der FPÖ, dem österreichischen Bundesminister für Heereswesen, liebe Freunde, nicht widersprechen will, so muss ich dennoch darauf hinweisen, dass die Eurofighter natürlich nicht weiter fliegen können. Zumindest nicht, wenn man den Heeresangehörigen glaubt!

Sie können nicht WEITER FLIEGEN, weil sie eben nicht fliegen können.

Die angeblich nunmehr dazu zu kaufenden Zweisitzer Eurofighter können sowieso nicht weiter fliegen, weil es diese bisher immer noch nicht gibt.

Von denen gibt es nur Modelle. Modelle die auf meinen Schreibtisch passen.

Denn: Die wurden, so wie man mir gesagt hat, niemals wirklich hergestellt!

Die Eurofighter allerdings, die bisher dem Bundesheer zur Verfügung standen und 13 von 15 nicht fliegen konnten, können natürlich auch in Zukunft genauso wenig fliegen wie bisher.

Weil sie eben, so werden sie beim Bundesheer bezeichnet, nicht flugtauglich sind!

Wer mir also erklärt, dass die Eurofighter auch in Zukunft „weiter fliegen“ können, der hat entweder überhaupt kein Interesse daran, dass das österreichische Bundesheer fliegt, oder glaubt an das Wunder, das „nicht flugtauglich“ plötzlich zu „flugtauglich“ wird.

Was mich auf der einen Seite ein wenig mit Besorgnis erregt,  weil wir daher dem im Sinne der Neutralitätserklärung zugesicherten Schutz unseres Luftraums auch nicht nachkommen können, mich auf der anderen Seite glücklich stimmt, weil wie daher auch die  österreichischen „Standzeuge“ bei keinem Flugeinsatz der NATO mit einbringen können.

Findet Ihr nicht?

Übrigens: Sollte man allerdings gemeint haben, die Eurofighter könnten schon weiter fliegen, dann halte ich das für denkbar!

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.