Einsamkeit ist gerade für viele ältere Menschen problematisch.

Bischof Oliver Gehringer

Der Ehepartner ist gestorben, viele Freunde und Bekannte bereits auch oder sie sind krank, dement, im Heim.

Man hat keinen Ansprechpartner mehr und die Kinder sind mit sich und ihrer Familie und ihrem Job so in Anspruch genommen, dass sie zwischendurch einmal anrufen.

Ein solches Einsamsein kann depressiv machen, schlägt auf das Gemüt.

Das Volk Israel, von dem hier im Bild der Schafe am Ende des Micha-Buches die Rede ist, lagert in der Einsamkeit.

Es sehnt sich nach der Nähe Gottes, nach seiner Liebe, die Verzeihung der Schuld, nach einer neuen, treuen Beziehung zu Gott.

Micha macht die Aussage, dass Gott es liebt, gütig zu sein.

Und er ist ein Gott, der mitleidet, dessen Herz mitfühlt, weil er liebt.

Am Beginn der Schöpfung gab er Adam Eva, damit der Mensch nicht alleine ist und allein sein muss.

Die Menschen sollen einander – in den verschiedensten Formen – in Liebe zugetan sein.

Wie Gott soll der Mensch es lieben, gütig zu sein – mit sich selbst und mit anderen.

Soll sein Zorn nicht ewig dauern, soll er nicht in seinem Grummeln, seinem Murren, seinem Ärger, seiner Wut stecken bleiben und verhärtet sein und mürrischer Einzelgänger werden.

Es ist noch ein weiter Weg für uns, für Gottes Volk, bis wir verstanden haben, was uns die Erfahrung von Gottes fruchtbarer Nähe und unendlicher Liebeskraft lehrt:

Er ist gütig und barmherzig, bereit zu verzeihen, voll Huld in all seinem Tun, voll Liebe in seinem Handeln – und wir dürfen es ihm gleich machen! (BOG)

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.