Stimme für Jesus: Die Buchserie des Ordo Templi Liberalis-Die Templer!

Nachdem ich vor wenigen Tagen das erste Werk „Von Templern, Freimaurern und Illuminaten“ der Stimme für Jesus des Ordo Templi Liberalis veröffentlicht habe, habe ich mit dem gestrigen Tag das zweite Werk „König Jesus, ein KÖNIG der kein Herrscher sein wollte“ nachgesetzt. Denn wenn man das Neue Testament sehr genau liest und sich nicht nur auf die Aussagen der Kirchen verlässt, so erkennt man, dass nicht nur Josef, also der (Zieh-) Vater Jesu, sondern auch Jesus selbst, in der Ahnenreihe des Königs David aufscheint. So der Römerbrief.

Römer 1, 3
von seinem Sohn Jesus Christus, unserm Herrn, der geboren ist aus dem Geschlecht Davids nach dem Fleisch,

Seltsam eigentlich, wenn Jesus eine Jungfrauengeburt gewesen sein soll. Nicht einfach nur von einer jungen Frau geboren wurde.

War Josef also doch der leibliche Vater Jesu?

Lk 2,4
Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das judäische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war,

Und weil mich diese Frage seit Langem beschäftigt, ich mich frage, was diese Erkenntnis dann Alles im Verständnis des Evangeliums und der Bibel verändert, so habe ich mich dazu entschlossen, auch diese Gedanken in einem Buch nieder z uschreiben.

Lest es doch selbst:

König Jesus: Ein KÖNIG der kein Herrscher sein wollte

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.