Flüchtlinge werden zum Problem!

Flüchtlinge werden zum Problem! Und da meine ich nicht die angeblich große Anzahl von Ankommenden, liebe Freunde, die glaubt man der Zeitung die Presse nicht wirklich existiert.

Denn die spricht von den wenigsten Anträgen seit 2013. Nein!

Die Presse: Asyl: Antragszahlen auf dem niedrigsten Wert seit 2013

Da meine ich nicht Menschen, die auf Glascontainer steigen und drohen dort hinunterzuspringen um wieder nach Syrien zu können. Nein!

KRONE: Trotz Asylberechtigung will Syrer zurück in Heimat

Da meine ich viel mehr die Tatsache, dass seit der Flüchtlingskrise in Städten wie Leipzig die Vergewaltungsrate so die Zeitung Wochenblick.at um 670 Prozent angestiegen sein soll. Der Ruf der Flüchtlinge also unter solchen Eindrücken leidet!

Wochenblick.at: Leipzig: Zahl brutaler Sex Attacken um 670 Prozent gestiegen

Weil andere Menschen richtig sagen, dass wenn es so ist, die Gefahrenlage hier insgesamt gestiegen ist!

Stimmt! Wenn die Zeitung Recht hat!

Dann nicht nur auf Seiten der Flüchtlinge! Nein, auch auf Seiten derer die diese Gefahr erspähen!

Während andere Flüchtlinge mit Heimaturlaub die Atmosphäre vergiften.

Weil sich diejenigen Menschen die eh schon gegen Flüchtlinge sind, dann fragen:

Warum sie, wenn man dort so in Ruhe hinfahren kann, eigentlich von dort geflohen sind?

FOCUS: Flüchtlinge: Asylanten auf Heimaturlaub

Zugebener Massen verwirrend!

Weil auch ich mich frage:

Haben die dort keine Angst?

Womit noch eine letzte Frage bleibt:

Wie viele Terroristen denn eigentlich, so wie die Attentäter von Paris, Brüssel und Berlin, mit den Flüchtlingen mitgekommen sind?

.) Wochenblick: Paris: Attentäter kamen getarnt als Flüchtlinge
.) Die Presse: Paris und Brüssel Terror: 14 Attentäter durch Ungarn gereist

Oder sollte man eher fragen:

Wie viele schlafende Terroristen es derzeit in Europa gibt?

Fragen, die einem die Menschen derzeit durchaus berechtigt stellen. Und bei denen ich zugegebener Massen auch noch keine befriedigenden Antworten gefunden habe!

So wie auf die Frage:

Wie man die Flüchtlinge eigentlich ohne Deutschkenntnisse, bei derzeit 438.000 Arbeitslosen, noch dazu gegen den Willen der Regierungspartei FPÖ, integrieren soll?

Die Presse: FPÖ Programm: Keine Integration für Flüchtlinge

Und genau da, wo auch ich mich das fragen muss, ja, wie ich nun eigentlich Flüchtlinge richtig einstufen und integrieren soll, da werden Flüchtlinge dann tatsächlich gefühlsmäßig zum Problem!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.