Enschuldigung bei der Sicherheit

Auch wenn es es momentan durchaus üblich im Bereich der Medien ist, liebe Freunde, die Staatssicherheit damit zu verdächtigen, bei Verlagen Hausdurchsuchungen durchführen zu wollen, oder Journalisten und Journalistinnen zu überwachen, so habe ich mich dennoch entschlossen Farbe zu bekennen.

Ich hatte doch behauptet, dass ich davon ausgehe, dass die Staatsicherheit in meinem Handy hängen würde, weil ein jedes Mal für mich unerklärlich nach einem Telefonat, dann wenn ich auflegte, sich plötzlich das SMS Symbol gemeldet hat.

Ich mich fragte, wohin nun eigentlich und das unregistriert mein Handy ein SMS schickt, bis ich mich entschloss, am heutigen Tag einmal den Aku rauszunehmen.

Und nachdem ich wieder den Aku eingelegt hatte, erschien neben dem Symbol dann plötzlich ein E, was mich auf die Idee gebracht hat, dass dies Error heissen könnte.

Und das hat mich dann noch stutziger gemacht.

Also habe ich einmal genauer darüber nachgedacht und mir ist dann eingefallen:

Mein Bruder hatte ja versucht mir auf mein Handy mehrfach MMS zu schicken.

Und da ich wie gesagt ein altes russisches Handy habe, so wie man sie eben in Bulgarien zu kaufen bekommt, so kennt mein Handy keine MMS.

Also konnten die MMS nicht empfangen werden.

Und wie ich am heutigen Tag festgestellt habe, hat mein Handy jedes Mal, wenn ich ein Telefonat beendete versucht, die selben MMS noch einmal herunterzuladen.

Ich möchte mich daher bei der Staatssicherheit entschuldigen, weil ich festgestellt habe, dass ich ihr Unrecht tue.

Sie sitzen gar nicht in meinem Handy.

Und dann: Dann habe ich mich gefragt, ob die Sorge der anderen Verlage, man würde dort Hausdurchsuchungen durchführen vielleicht ebenfalls nur aus Fehlschlüssen der Verlage angenommen wird.

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.