GRUEN muss nicht links sein

Genauso wenig wie es unbedingt notwendig ist, liebe Freunde, dass GRUEN automatisch links ist, ja manchmal sogar gar nicht links sein kann, weil links heute häufig nicht auf unsere Umwelt schaut, so muss rechts auch nicht unbedingt gegen Zuwanderer oder den Islam sein.

Sicher aber ist, dass rechts gegen Islamismus und Zuwanderung ist, die sich in Österreich nicht integrieren will. Ganz im Gegensatz von der österreichischen Bevölkerung erwartet, dass sich Österreich daran anzupassen hätte, dass die Zuwanderer eben kein Deutsch sprechen.

Denn wenn man vorgehabt hätte, genauso weiter zu leben wie bisher, so die Meinung der Rechten, so hätte man de fakto die eigene Heimat nicht zu Gunsten der Suche einer neuen Heimat verlassen brauchen.

GRUEN muss nicht kommunistisch, es kann auch liberal sein.

Sich also zu weigern die Landessprache Deutsch in Österreich zu erlernen, ist daher in den Augen der Christlich Liberalen, einer Gruppe der rechten GRUENEN, nicht Zuwanderung sondern Anmaßung.

Genauso wie wir es anmaßend empfinden, wenn der Islamismus davon ausgeht, die einzige mögliche Religion zu sein.

Annehmen, dass ein jeder Mensch muslim werden müsste.

Anstatt der bisherigen Religion, dem christlichen Glauben, weiter anzugehören.

Der Umweltschutz, also die GRUENEN, sind allerdings in keinster Weise dazu verpflichtet, auf den österreichischen Patriotismus zu verzichten, sondern können, so wie dies DDr. Günther Nenning auch sah, ein Teil der Gestaltung unserer Heimat sein.

Und auch die Menschenrechte sind kein Hindernis dafür, patriotisch zu denken, weil es ja bei den allgemeinen Menschenrechten der Vereinten Nationen um das Zusammenleben in einer homogenen Gesellschaft in einem jeden einzelnen Staat dieser Welt geht.

Also auch in Österreich.

Die Christlich Liberalen bekennen sich also dazu, aus christlicher Sicht, aber gepaart mit einem ausreichenden Ausmaß von Patriotismus für Menschenrechte und Umweltschutz in unserem Land einzutreten.

Menschenrechte, die heute zu Tage gerade vom linken Flügel oft genug mit den Füssen getreten werden.

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.