Posaune2000.at: Die 500.000 LeserInnen sind gerettet!

Apg 5,29
Petrus aber und die Apostel antworteten und sprachen: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Zugegeben, liebe Freunde, der Vorwurf, der mich am gestrigen Tag im Facebook erreichte, nämlich das man die Posaune2000.blog nicht erreichen könne, ist durchaus berechtigt. Stimmt! Wir haben umgedacht. Oder: Anders geplant!

Nach einem Anruf Norbert Pillers, der uns darauf hinwies, dass man manchmal Gott mehr gehorchen muss als den Staat und nachdem es mich sowieso gemagerlt hatte, noch einmal vollkommen von Neuem anfangen zu müssen, habe ich noch einmal genau darüber nachgedacht, was den nun eigentlich das B.M.I. gefordert hatte.

Nun gut:

Die Begründung 500.000 LeserInnen sind uns zu viel, ist zwar vielleicht eine sachliche Feststellung aber keine Forderung. Eben, nur eine Feststellung.

Aufgefordert hat man uns von Seiten des B.M.I eigentlich nur den Liberalen Boten einzustellen.

Und das haben wir gemacht:

Wir haben die Adresse liberalerbote.org gekündigt und geben nächste Woche bei der Nationalbibliothek bekannt, dass der Liberale Bote eingestellt wurde.

Werden so wie es das B.M.I. fordert, gleichzeitig auch bekannt geben, dass es ein Nachfolge-Format gibt. Die Posaune 2000 – Die Zeitung der liberalen Christen.

Von der aber nicht gefordert wurde, dass das neue Format ganz anders ausschauen muss, als das alte.

Und wo wir das gestartet haben?

Na, natürlich da es ein Nachfolgeformat ist, auf dem Boden des alten Formates.

Das damit dann übrigens ganz sicher eingestellt ist!

Weil ein und der selbe Speicherplatz auf wordpress nicht gleichzeitig dem Liberalen Boten und der Posaune 2000 Platz bieten kann.

Wer uns also in Zukunft unter

http://www.liberalerbote.org

sucht, die Adresse wird noch einige Zeit funktionieren, bis uns wordpress.com eben endgültig die Adresse abdreht.

So bald die gezahlte Zeit endet!

Unsere Zeitung aber findet man in Zukunft unter:

http://www.posaune2000.at

wo sie auch in Zukunft zielgerichtet weitergeht!

Ist das nicht super?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.