Liste Pilz: Haben und Soll!

Während dem ich am gestrigen Tag, liebe Freunde, durch meinen Bruder erfahren habe, dass meine Mutter nach einem Hirnschlag, welcher durch ein Trauma ausgelöst wurde, mit Gehirnblutungen im Spital liegt, ich im Spital angerufen habe, und dort erfuhr „Momentan nicht ansprechbar“, sprich mir und meiner Frau hierdurch die Lust auf die geplante Bulgarien Reise für heuer vergangen ist, nun, aufgeschoben ist nicht aufgehoben, zeigt uns die Liste Pilz endlich einmal wieder ganz offen worum es in der österreichischen Innenpolitik geht:

Nein, nicht nur Macht! Macht und Geld!

Da werden einem normalen Staatsbürger, nein, keinem Abgeordneten, Peter Pilz, ausgeschieden aus dem Parlament aus Gründen des Vorwurfs sexueller Beläs-tigung, daher nunmehr Otto Normalverbraucher, auf Spendenbasis EUR 8800,- pro Monat ausgezahlt.

Ohne das er hierfür irgendeine Gegenleistung bringen muss!

Und ich möchte bestätigen, ich kann mich angesichts des ausgeübten Drucks auf Martha Bissmann, die Peter Pilz zum Rücktritt bewegen wollte, des Eindrucks des Verständnisses von Nötigung oder Belästigung auch kaum entziehen.

Die Presse: Verfahren gegen Peter Pilz eingestellt

hätten der Anklagebehörde keine Ermächtigung zur Strafverfolgung erteilt.

Wenn aber wir Obdachlosen in der Politik (ODP) einmal von irgendeinem Cent nicht erklären könnten, wohin er gegangen ist, weil wir einem Obdachlosen auch nur EUR 10,- in die Hand gedrückt haben, ohne dabei Gegenzeichnung zu fordern, dann zeigt man mit dem Finger auf uns und meint:

Schaut, die unterschlagen Gelder!

Macht man dies, wenn es möglich wäre, in ganz Österreich publik.

Dabei geben wir durchaus zu, dass wir in unserem Gewerkschaftsfond Gelder sammeln. Die brauchen wir dann für den Antritt bei den Wahlen.

Ohne Geld ka Musi!

Oder: So wie wir uns momentan bei den Obdachlosen in der Politik (ODP) gerade wieder einmal fragen, wie wir es erreichen werden, zur Bezahlung der Vereinsversicherung (EUR 150,-), die Fertigstellung des Centers, da sind auch noch ein paar Kleinigkeiten notwendig, oder aber um weitere Flyer zu verteilen, die Gelder aufzustellen.

So unterschiedlich sind eben die Welten!

Da laufen Peter Pilz mit Peter Kolba, seinem ehemaligen Clubchef und Daniela Holzinger, der roten Rebellin die Abgeordneten davon und er kassiert hierfür auch noch EUR 8.800,- pro Monat.

Dennoch muss ich zugeben:

Er hat sein Versprechen gehalten! Er hat eine vollkommen neue Politik gebracht!

Hat er doch, oder?

Außer Peter Kolba, der wie gesagt sein Abgeordnetenmandat wütend zurücklegen will, oder nachdem wir mit ihm gesprochen haben doch behält, versuchen wird wieder eine Hainburg-Bewegung aufzubauen, hat nun auch Daniela Holzinger angekündigt, die Partei  wieder zu verlassen.

2 Abgeordnete, die eigentlich ihre Mandate behalten sollten!

Weil es bisher die aktivsten Handelnden der Liste Pilz waren!

Denn: Wer weiß was für Kräfte nachkommen, wenn man die Arbeit tatsächlich einstellt?

Nicht einfach als wilder Abgeordneter weiter agiert!

Und Peter Pilz?

Der hat es erstmalig in der Geschichte Österreichs als ganz normaler Staatsbürger geschafft, das Parlament permanent von Außen zu beeinflussen. Abgeordnete zum Rücktritt zu nötigen. Und sich hierfür auch noch EUR 8.800,- pro Monat bezahlen zu lassen.

Zeigt deutlich:

Seiner Meinung nach gehören alle Abgeordneten der Liste Pilz ihm!

Und wenn er sie nicht mehr haben will? Nun, dann fordert er sie eben als „Parlamentsfremder“ zum Rücktritt auf!

Ein lustiges Gespann: Peter Pilz, Martin Graf und Ewald Stadler. Bitte auf das Bild klicken! Eigentlich informativ!

Das letzte Mal übrigens, als sogar ein Abgeordneter die Meinung vertrat, Ewald Stadler, er würde einen Abgeordneten einfach zum Rücktritt auffordern können, wusste die Justiz übrigens mit §106 schwere Nötigung wie sie zu agieren hat! Sie hat ihn in weiterer Folge einfach angeklagt!

Der Standard: Ewald Stadler rechtskräftig wegen Strache Nötigung vorbestraft

Aber das war eben auch HC Strache.

Ob eigentlich alle Aufdecker auf dieselbe Weise drauf sind?

Vom Aufdecker zum Aufgedeckten werden?

Österreich: Versuchter Mandatskauf: Jetzt Klage gegen Peter Pilz

Und ob diesmal eigentlich der selbe Strafbestand vorliegen würde?

Jusline: Schwere Nötigung

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.