Nordkorea: Im Spannungsfeld der internationalen Diplomatie?

Ganz ehrlich, Freunde. Aus irgendeinem Grund weiss ich nicht, warum man eigentlich in einer Zeit, in der sich ganz Europa inzwischen zwischen die USA und Russland stellt um den Kalten Krieg lights Medweds zu ermöglichen, man immer noch zwischen den USA, Nord- und Südkorea plänkelt.

Denn der Streit östlich von China ist nicht unbedingt notwendig!

Denn auch wenn es unter Umständen immer noch Streit zwischen den USA und Nordkorea geben könnte,so ist derzeit nicht mehr wirklich nachvollziehbar worüber.

Denn immerhin hat Nordkorea sein Atomtestgelände bekannterweise gesprengt.
Aachener Nachrichten: Nordkorea sprengt Atomtestgelände

Schön finde ich es daher, dass Donald Trump am heutigen Tag angekündigt hat, dass es wahrscheinlich doch im Juni zum historischen Treffen zwischen den USA und Nordkorea kommen wird.
KRONE: Trump zuversichtlich: Doch Gipfel mit Kim im Juni?

Und das würde wahrscheinlich wieder die Türen zwischen Nord- und Südkorea öffnen.

Die Rolle die derzeit übrigens Angela Merkel übernimmt, Gespräche im Bezug auf ein Freihandelsabkommen mit China, so das CETA nicht als einziges Freihandelskommen stehen bleibt, sondern auch eine Öffnung in den Osten erfolgt ist vorbildlich.
Welt: Gegen Abschottung, für Freihandel – Merkel und Li einig gegen Trump

Ebenso wie ich die Haltung Putins, im Bezug auf Deutschland beachtlich empfinde:

Es gebe zwar Spannungen. Er habe aber in Deutschland immer noch genügend Freunde.

RP-Online: Wladimir Putin setzt auf bessere Beziehungen zu Deutschland

Und wenn man sich dies überlegt, so schreitet der Weltfriedensplan langsam immer weiter voran.

Auch wenn es mit häufigem Säbelrasseln passiert.

Oder: Seht ihr das anders?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.