Ein Dankeschön an Donald Trump!

Eigentlich ist es überraschend, liebe Freunde, dass sich zwar die Südkoreaner bei Donald Trump bedanken, dass dieser im Rahmen der Friedensverhandlungen mit Nordkorea ausschlaggebend gewesen wäre. Der linke Flügel Österreichs aber stock und steif weiter behauptet, er wäre ein Spinner.

Ist es erstaunlich, dass es Kim Jong Un war, der als erster nordkoreanischer Machthaber den Schritt nach Südkorea lenkte,  den Präsidenten Moon von Südkorea mit über die Grenze nahm und das Atomprogramm beendete.

Während auch hier der linke Flügel Österreichs weiter behauptete, er wäre der Spinner.

Und der südkoreanische Präsident Moon, dem man nachgesagt hatte, er stände vollkommen unter der Fuchtel des „Despoten“ Donald Trump, hat das Friedensangebot Kim Jong Un´s begeistert angenommen.

Während dem der linke Flügel Österreichs behauptet, der Frieden wäre der USA sicher nicht Recht. Das wäre gegen die Waffenlobby.

Die allerdings derzeit überhaupt kein Problem damit hat, weil sowieso der Kalte Krieg light wieder begonnen hat.

Und um das zu zeigen, das ihm der Frieden Recht ist, hat Donald Trump seinen Besuch im Mai in Nordkorea bekannt gegeben.

Gleich einmal deutlich zeigend: Die USA und Nordkorea streiten auch nicht weiter.

Eine Paarung, wo ja der linke Flügel Österreichs noch vor Kurzem bekannt gegeben hatte, hier würde es bald zum Atomkrieg kommen.

Hat sich sogar Vladimir Putin positiv zur derzeitigen Entspannungslage geäussert und darauf hingewiesen, dass die russisch-amerikanische-türkische Allianz in Syrien ausgezeichnet funktioniert.

Er auch dort bald mit dem Ende des Bürgerkriegs rechnet.

Ja, der Vladimir Putin, dem wiederum vom linke Flügel Österreichs nachsagt wird, er wäre ein rechter, Macht geiler, undemokratischer und undiplomatischer Dispot.

Was wohl auch wieder nicht stimmen dürfte.

Und so hat ein jeder, bis hin zu Viktor Orban und Bojko Borrisov die für sie vorgesehene Rolle in der Weltfriedensarbeit übernommen.

Und was mich besonders freut:

Die türkis-blaue Bundesregierung bemüht sich im Rahmen der Weltreisen Sebastian Kurz und Kneissl ebenfalls aktiv daran mitzuwirken.

Und der Bundespräsident Alexander van der Bellen, der vor der Wahl noch angekündigt hatte, er würde die türkis-blaue Bundesregierung nie angeloben, macht sich, siehe China mit auf den Weg und bestätigt nachher:

Mit der türkis-blauen Bundesregierung war es echt eine Freude!

Wie steht es in der Bibel geschrieben?

Mt. 5,9
Selig sind die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heissen.

Ja, wäre da nicht ein einziger kleiner Wehrmutstropfen.

Nämlich anstatt selbst auch aktiv mitzuwirken, hat der linke österreichische Flügel nichts Anderes zu tun, als all die Positiva negativ zu dokumentieren.

Versteht Ihr das?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.