Stephan Hawking ist tot

Eigentlich hat es mir sehr leid getan, liebe Freunde, als ich am heutigen Tag erfahren habe, dass Stephan Hawking gestorben ist.

Der wahrscheinlich einzige Astro Physiker der Erde, der sich Gedanken über Gott gemacht hat.

Denn es nicht nur interessiert, welches Universum man heute finden kann, sondern auch wo es eigentlich hergekommen ist.

Und der in seiner „Kleinen Geschichte der Zeit“ im Kapitel „Der Gottesbeweis“ meint:

Wenn es einen Urknall gegeben haben hat, so muss es auch eine Energieform geben, welche diesen auslöste.

Nun Stephan Hawking hat in diesem Punkt mehrfach seine Meinung gewechselt.

Bis er letztendlich wieder zu dieser Aussage zurückkehrte.

Für Stephan Hawking war Gott eine Energieform, die eben die Energie des Gesamten umfasste.

Eine Energie zu welcher er nunmehr möglicherweise zurückkehrt.

Und dennoch ist der Welt im Bereich der Astro Physik the missing link zum Thema Glauben verloren gegangen.

Mach es gut, Stephen Hawking!

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.