Einladung an alle Österreicher/innen!

Auch wenn ich es Euch ungern sage, liebe Freunde, aber wir Österreicher und Österreicherinnen werden von der sogenannten „österreichischen“ Bundesregierung ganz schön verarscht.

Seit über 100 Jahren, genau genommen seit dem Jahr 1882, versucht nämlich eine Gruppe von Thronräubern, deutschen Agenten, die sich erstmals Deutschnationale, später dann auch Deutschösterreicher nannten, Österreich unter ihren Einfluss zu bekommen und unter den verschiedensten Namen Deutschösterreich, Heim ins Reich, Zentralstaat Europa usw. an Deutschland anzuschliessen.

Ziel: Grossdeutsche Lösung

Gleichgültig auf welchem Weg auch immer eine grossdeutsche Lösung anzustreben.

Österreich ist Österreich!

Merken tut man dies, wenn man so wie derzeit gerade wieder einmal erlebt, dass

.) bei einer Bevölkerung bei der bereits jetzt ein jeder Vierte / eine jede Vierte, also gut 2.100.000 Österreicher und Österreicherinnen an der Armutsgrenze leben,

.) 455.000 Österreicher und Österreicherinnen ohne Arbeit sind und

.) die Klein- und Mittelunternehmer, weil die Kaufkraft das Land verlassen hat, keine Privatentnahmen mehr tätigen können,

die sogenannte Bundesregierung ein angebliches Nulldefizit ankündigt.

Um gleichzeitig 2,5 Milliarden EURO in eine Europa-Armee zu investiert.

.) KURIER: Lopatka: Wir wollen eine europäische Armee
.) Heute: Österreich unterzeichnet Vertrag für EU-Militärunion
.) Der Standard: Kurz und Strache planen Nulldefizit 2019

Den Notstand abschafft. Die AMS Einstellungshilfen einstellt. Die Aktion 20.000 absagt.

Auf Teufel komm raus also die Kaufkraft senkt! Wider dem Volk agiert!

Was: Demo, Österreich muss demokratisch werden
Wann: 30.4.2018, 15 Uhr
Wo: Wien Rathausplatz

Dem österreichischen Volk das Geld weg nimmt um wie gesagt einer Europa-Armee, welche dann die Bewaffung wieder bei den Deutschen bezieht, die Tür zu öffnen!

Bei den Österreichern und Österreicherinnen spart um in Wahrheit damit die deutsche Rüstungsindustrie anzukurbeln!

Die Umsätze in Deutschland zu erhöhen!

Und das geht nunmehr seit über 100 Jahren so!

Eigentlich fast noch schlimmer, als die Reparationszahlungen des 1. und 2. Weltkriegs, mit welchen von Seiten der „Bundesregierung“ die hohen Schulden oft begründet werden!

Obwohl es zur Zeit des Rücktritts Bruno Kreiskys gerade einmal EUR 30 Milliarden EURO, heute aber EUR 946,8 Milliarden EUR an Staatsschulden gibt!

FPÖ ist Deutschnational

Noch schlimmer übrigens, wenn eine Partei, wie die FPÖ, die uns 15 Jahre lang verspricht, sie wäre für Österreich dann in der Folge, wenn sie an die Regierung kommt, ausnahmslos deuschnationale Politiker und Politikerinnen aufstellt.

Wieder einmal deutlich genug präsentiert:
Wir sind für Deutschland!

Denn das der Deutschnationalismus der Anfang des Versuchs des Anschlusses Österreichs an Deutschland gewesen ist, ist in Wikipedia Artikel über den Deutschnationalismus ja unschwer zu erkennen!

Wikipedia: Deutschnationalismus

Man kann also nicht gleichzeitig PRO Österreich und für die Auflösung Österreichs im Grossdeutschen Reich, dem Deutschnationalismus, sein. Weil sich diese Themen und darauf hat schon Jörg Haider hingewiesen, klar widersprechen!

Wer also behauptet er wäre PRO ÖSTERREICH während dem er deutschnational agiert ist Teil des Täuschungsmanövers.

Unterschied Strache-Haider

Ich habe also überhaupt nichts dagegen, dass HC Strache deutsche Politik macht!

Nichts dagegen das Menschen dem Deutschnationalismus fröhnen!

Oder aber auch heute noch Menschen die gute deutsche Geschichte Österreichs, die Österreich übrigens bei genauer Überprüfung überhaupt nie gehabt hat,

.) Österreich war 975 n. Chr. ein Lehen des Freistaates Bayern, die stolz darauf sind KEINE Deutschen zu sein,

.) wurde 1045 n. Chr. zum Erzherzogtum Österreich,

.) 1804 n. Chr. im Rahmen einer Personalunion von Franz II des Heiligen römischen Reiches und Franz I. von Österreich zum Kaisertum und

.) hatte bis zum Jahr 1880 mit der deutschen Geschichte überhaupt nichts zu tun,

in den Himmel loben!

Und da meine ich nicht Reinhard Fendrich, der in seinem I am from Austria die Wahrheit besingt!

Es erscheint mir nur deutlich sinnvoller dies gute 600 bis 800 km nordwestlich von Wien zu tun!

Ja, in Deutschland!

Denn: Die können mit Sicherheit eine ganze Reihe guter DEUTSCHER Politiker brauchen.

Stehen doch die deutschen Politiker, siehe Angela Merkel, lieber bei uns am Brenner um dort ihre Meinung kund zu tun.

Das was mich allerdings persönlich traurig stimmt, ist, dass es derzeit in unserem Parlament nicht eine einzige Partei zu geben scheint, die darauf hinweist, dass dieses Parlament nicht im Interesse Österreichs arbeitet.

So das wir Obdachlosen in der Politik (ODP) den Eindruck gewonnen haben, dass wir alle, ja, alle Österreicher und Österreicherinnen zu Obdachlosen in der Politik, zu Nichtvertretenen, gestempelt werden.

Wir uns wünschen würden, dass wiederum eine Politik im Sinne des Wortes „politos“ für die Bevölkerung Österreichs und nicht im Rahmen der deutschen Interessen gemacht würde.

Denn: Österreich ist Österreich. Und ein Österreicher ist ein Österreicher.

Kein zweitklassiger Deutscher.

Findet Ihr nicht?

Übrigens: Es ist auch kein Wunder, wenn die Bundesregierung den österreichischen Staat so herabwirtschaftet, wenn sie ihn eigentlich auflösen will!

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.