Fachkräftemangel in Österreich

Gefunden auf einer SPÖ nahen Seite

Eigentlich bin ich immer wieder erstaunt, liebe Freunde, wenn ich mir die Postings so anschaue, die sich da auf der Facebook Seite unsereres Werner Bendls befinden.

Weil ich mir denke:

Wir haben von den Obdachlosen in der Politik (ODP), dem jetzigen Christlich Sozialen Österreich (CSÖ) oder früheren BZÖ, für welches ja auch Werner Bendl bei den Nationalratswahlen antrat, ja gewusst, dass sich Werner Bendl im engsten Umfeld des ehemaligen Bundeskanzlers Christian Kern befindet.

Absichtlich eine Brücke geschlagen!

Schauen wir doch einmal nach, worüber die Sozialdemokratie derzeit so nachdenkt!

Und da finde ich am heutigen Tag ein Posting mit der Aufschrift:

Den einzigen Fachkräftemangel, den wir im Lande haben, ist bei uns in der Regierung. Teilen wenn ihr zustimmt!

Und ganz ehrlich: Ich stimme dem zu!

Türkis-blauer Kampf gegen den Menschen

Trafiken sind pflichtmässig Behindertenarbeitsplätze

Denn das was uns die österreichische Bundesregierung unter türkis-blau so anbietet ist nunmehr, nachdem sie uns angeboten hat, dass sie den Menschen den Notstand wegnehmen könnte, die Aktion 20.000 eingestellt hat, eine Chance, mit welcher wir selbst mehr Mitarbeiter/innen bei der Wr. Lerndrehscheibe hätten beschäftigen können, dass sie nun auch die Behindertengesetze ändern möchte.

KRONE: Aus „Geldmangel“ – Menschen mit Behinderung: Gesetz auf der Kippe

Während sie freilich dagegen aufsteht, dass der Mainstream dies zur gleichen Zeit mit den Behindertenarbeitsplätzen in den Trafiken vor hat.

So das es die Behinderten allgemein in Zukunft schwerer haben werden, einen Arbeitsplatz zu finden.

Man hat also den Behinderten den Kampf angesagt. Auf ganzer Ebene!

An ihren Früchten

Und auch wenn mir Sebastian Kurz immer wieder Unterlagen schickt, was er nicht alles für die Menschen beschliessen werde, so gilt für mich eigentlich ein altes biblisches Prinzip:

Mt 7,20
Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

Und die sehen eben nach Fachkräftemangel aus!

KRONE: Sozialmärkte in Wien: Hartes Leben am Limit

Man könnte sich GRUEN und BLAU ärgern

Fachkräftemangel! Während dem ich mich auch immer noch über den Streit am gestrigen Tag mit Andreas Charwat, offensichtlich einem PRO Schreiber für die FPÖ, der mir erklärte „Das nur FPÖler die Wahl Norbert Hofers unterstützt hätten“, ärgere!

Etwas, von dem ich mir denke:

Dann ist also Inge Rauscher, die Initatorin des EU-Austrittsvolksbegehrens, Gemeinde-rätin der Initiative „GRÜNE Bürgerliste Zeislmauer“ und frühere Bundesvorsitzende Stellvertreterin der „Vereinigten GRUENEN Österreichs (VGÖ)“ in den Augen der FPÖ blau?

OTS: Alexander van der Bellen für EU-und Globalisierungs-Kritiker sowie Neutralitäts-Befürworter unwählbar!

Während sich wahrscheinlich Inge Rauscher aufs heftigste dagegen verwehren würde.

Sich über solche Aussagen sicher auch grün und blau ärgert!

Landwirte vor dem Hungertod?

So wie sich gestern eine Frau in einem Wiener Geschäft, die aus einer Landwirtsfamilie stammt heftigst gegen die EU Brachlandförderung und Jungtierschlachtung verwehrte, weil sie meinte: Da hat man uns jahrelang Geld dafür gegeben, dass wir unsere Felder verroden lassen und unsere Tiere wegschlachten und nun stellen sie die Förderung der EU ein.

Wenn also unsere Felder nichts mehr hergeben, kein Tier mehr in unserem Stall steht, wie will man dann eigentlich die grosse Menge der Zuwanderer ernähren?

Und wie wirkt es sich auf den Fremdenverkehr aus, wenn man letztlich nicht mehr eine einzige Kuh auf der Alm sieht?

Gehört habe ich dies Mitten in der Grossstadt Wien, bei jemanden der inzwischen in der Stadt arbeitet, obwohl er vom Land kommt!

Weil es auch dort keine Arbeit mehr zu geben scheint.

Wie auch bei Brachland und Jungtierschlachtung?

Hochmut kommt vor dem Fall

Bitte nicht böse sein: Ich brauch nicht ein Buch, sondern Politik!

Klingt bei mir auch noch die Ankündigung von Sebastian Kurz nach, er werde, nein, nicht er möchte, er werde die nächsten drei Wahlen gewinnen und frage mich, ob die FPÖ inzwischen Recht hat, dass sie in der Mitte, oder sagen wir einmal, links von der Liste Sebastian Kurz, angekommen ist?

Ja, trotz der zahlreichen Nazi-Skandale!

Denn wenn Einer meint, er bräuchte nur zum Bäcker gehen und dort drei Wahlsiege bestellen, während dem man den Notstand abbaut, die Behindertenarbeitsplätze dezimiert, die Behindertenrechte einschränkt, die Aktion 20.000 abschafft, usw. so denke ich mir:

Der glaubt also daran, dass die Handlungsweisen von 1933 bis 1945, ja, damals ging man gegen Behinderte vor, zum Erfolg führen.

Dist: NS Euthanasie an Menschen mit Behinderung

Und daher möchte ich die Frage:

Gibt es Fachkräftemangel in der Regierung durchaus mit JA beantworten.

Denn: Politiker kommt vom Wort Politos und heisst Volksvertreter.

Und zum Volk gehören zweifelsfrei die Menschen im Notstand, die Behinderten, die Landwirte und auch die Alten durchaus auch!

Um dieses „Ja“ aber letztlich auch noch abzurunden:

Weil man die Personen, die durchaus in der Lage wären, den Staat positiv zu gestalten, lieber auf die Ersatzbank setzt.

Und da meine ich ausnahmsweise einmal nicht mich. Da brauche ich nicht allzuweit schauen. Meine Frau.

Da hat man zum Beispiel meiner Frau, die früher Lektorin bei der Anastasia Statiev, der Tageszeitung Todor Schiwkows, also Mitten in der bulgarischen Regierung, gewesen ist, einen Kurs als Reinigungskraft bei Plativio modern training ermöglicht.

Wikipedia: Todor Schiwkow

Um ihr in der Folge mitzuteilen, dass sie sich jetzt 3 Mal pro Woche „wo“ bewerben müsse, selbstverständlich ohne Vorschläge des AMS, weil man sie ansonsten des „AMS verweisen“ würde.

Man also überhaupt nicht bereit wäre, für sie Arbeit zu suchen!

Und das, obwohl sie fliessend 4 Fremdsprachen spricht!

Sie meinen ein Neuzuzug?

NEIN! Sie lebt jetzt bereits seit 15 Jahren in Österreich!

Und kann auch Deutsch. Sonst hätte sie die Plativio nicht geschafft!

Das ist also nicht der Grund.

Nein! Weil sie eben schon 54 Jahre alt ist!

Also in einem Alter, wo eben nur noch ein Projekt „Arbeitswelt“ oder die gerade abgeschaffte Aktion 20.000 greifen würden.

Und daher möchte ich die Aussage der SPÖ:

Österreich hat Fachkräftemangel in der Regierung durchaus unterstützen.

Bin sogar bereit Versus des Verhaltens der türkis-blauen Bundesregierung auf die Strasse zu gehen!

Türkis-blau: Wir wehren uns!

Für den Menschen gegen die derzeitigen Anwandlungen der türkis-blauen Bundesregierung zu demonstrieren:

Wann: am 30.4.2018, ab 15 Uhr

Wo: am Rathausplatz/Wien

Der Bundesregierung unsere Meinung zu geigen!

Ja, von Seiten des CSÖ (BZÖ)s.

Nein, zum Fachkräftemangel in der Regierung!

Denn: Wenn man sich dies alles so durch den Kopf gehen lässt, so würde auch ich sagen, Österreich hat Fachkräftemangel!

Sie nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.