Initiative gegen die Verharmlosung des Liederbuchs der Germania

Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Mit heutigem Datum startet eine von der IG Autorinnen Autoren ausgehende Kunst- und Kulturinitiative gegen den Versuch der Verharmlosung und Minimalisierung der Affäre rund um das Liederbuch der Germania.

Zahlreiche Kunst- und Kulturschaffende haben sich schon vor dem Start dieser Initiative gemeldet, so dass es bereits 170 Kunst- und Kulturschaffende gibt, die diese Initiative von Anfang an mittragen. Ziel der Initiative ist, eine breite Öffentlichkeit jenseits von Demonstrationen und Wahlen für den Fortgang der Aufklärung zu interessieren und zur Bildung einer wachsamen Öffentlichkeit gegen jedes Aussitzen und Vertuschen dieser Angelegenheit beizutragen. Dazu soll die in Bilddokumentform beiliegende Erklärung dienen.

Wer diese Erklärung unterzeichnen kann und möchte, ist herzlich dazu eingeladen und den bzw. die ersuchen wir um die namentliche Bekanntgabe der Unterstützung in der Form:

Vorname, Familienname Beruf/Funktion Absenderort

an die folgende Adresse: gr@literaturhaus.at (Gerhard Ruiss, Koordination)

Die Erklärung samt Liste ist nicht zum Eintrag gedacht, sondern nur zur Information über den bisherigen Stand.

Sehr gerne kann diese Erklärung auch zur Unterzeichnung durch weitere Personen weitergeleitet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Ruiss

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.